KETOZOLIN 2% Shampoo 120 ml

33 % gespart 4

Abb. ähnlich

12,92 € 2
107,67 € / 1 l 2
AVP² 19,49 €

1-3 Werktage
Beschreibung

Ketozolin® 2 % Shampoo

Schluss mit Juckreiz und Schuppen – Ketozolin® 2 % Shampoo

  • Deutschlands Therapie Nr. 1* beim seborrhoischen Ekzem oder Kleienpilzflechte
  • Schnell & zuverlässig gegen juckende Haut, Kopfhaut und Schuppen
  • Für Kopf & Körper
  • 4 + 1-Wirkung:
    • Juckreizlindernd – Schnelle Linderung des Juckreizes
    •  Schuppenlösend – löst und entfernt Schuppen & überschüssiges Fett
    • Anti-mykotisch – Pilzinfektion wird gezielt bekämpft
    • Anti-entzündlich – Entzündung wird effektiv behandelt
    • Präventiv – vorbeugend gegen Schübe
  • Hypoallergen
  • Gut verträglich
  • Ohne Duftstoffe
  • Entwickelt und hergestellt in Deutschland


Hinter unangenehmem Juckreiz, entzündeter Haut und lästigen Schuppen können das seborrhoische Ekzem oder eine Kleienpilzflechte stecken. 3 - 5 % der deutschen Bevölkerung leiden darunter. Ketozolin® 2 % Shampoo zur Anwendung auf Kopf und Haut hilft dabei, die Symptome schnell in den Griff zu bekommen. Dank der bewährten 4+1-Wirkung von Ketozolin® 2 % Shampoo sehen und spüren Sie oft schon nach wenigen Anwendungen eine deutliche Besserung.

Seborrhoisches Ekzem & Kleienpilzflechte – was ist das und wie erkenne ich es?

Das seborrhoische Ekzem, auch seborrhoische Dermatitis genannt, erkennt man an weiß-gelblichen und oft fettigen Schuppen, unter denen die Haut gerötet und entzündet ist. Das Ekzem tritt meist im Gesicht oder am Haaransatz auf und sorgt für stark juckende Kopfhaut. Auch der Rücken, die Brust oder der Genitalbereich können betroffen sein.

Die Kleienpilzflechte, auch Pityriasis versicolor genannt, tritt meist an der Brust, am Rücken oder am Hals in Form kreisförmiger, gelblich-brauner Flecken auf. Oft bilden sich an diesen Stellen auch feine Schuppen und es ist ein leichter Juckreiz spürbar.

Ursache beider Hauterkrankungen ist der Hefepilz Malassezia, der sich in der Regel gut behandeln lässt, sodass sich die Symptome schnell lindern.

Ketozolin® 2 % Shampoo – stark gegen die Pilzinfektion

Ketozolin® 2 % Shampoo ist Ihr starker Partner gegen das seborrhoische Ekzem und Kleienpilzflechte. Der enthaltene Wirkstoff Ketoconazol hat sich als zuverlässig gegen die Pilzinfektion erwiesen. Schon nach wenigen Anwendungen entfaltet das Anti-Pilz Shampoo seine Wirkung. Juckreiz, Rötungen, Kopfschuppen und Hautschuppen können damit bald der Vergangenheit angehören.

So wird Ketozolin® 2 % Shampoo angewendet

Ketozolin® 2 % Shampoo ist ein medizinisches Anti-Pilz Shampoo, das erfolgreich zur Behandlung des seborrhoischen Ekzems und von Kleienpilzflechte eingesetzt wird:

Anwendung bei seborrhoischem Ekzem

Bei Kopfschuppen mit Juckreiz und Rötungen empfiehlt sich die zwei- bis vierwöchige Akuttherapie: Massieren Sie zwei Mal pro Woche eine wallnussgroße Menge Ketozolin® 2 % Shampoo in das feuchte Haar und in die Kopfhaut ein und lassen Sie es einige Minuten einwirken bevor Sie es gründlich ausspülen. Zur Vorbeugung empfiehlt sich eine Anwendung nach der Akuttherapie über drei bis sechs Monate alle ein bis zwei Wochen.

Anwendung bei Kleienpilzflechte

Für die Akuttherapie einer Kleienpilzflechte wird Ketozolin® 2 % Shampoo am gesamten Körper angewendet: Tragen Sie täglich an maximal 5 aufeinanderfolgenden Tagen eine ausreichende Menge auf die betroffenen Hautpartien auf und behandeln Sie auch Ihre Kopfhaut mit. Zur Vorbeugung können Sie das Shampoo vor dem Sommer einmal täglich an drei aufeinanderfolgenden Tagen anwenden.

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie ein seborrhoisches Ekzem oder eine Kleienpilzflechte haben oder sollten sich Ihre Symptome nach der Behandlung mit Ketozolin® 2 % Shampoo nicht bessern oder gar verschlechtern, suchen Sie bitte einen Arzt oder eine Ärztin auf.

Details
PZN 02837759
Anbieter DERMAPHARM AG
Packungsgröße 120 ml
Packungsnorm N1
Darreichungsform Shampoo
Produktname Ketozolin 2%
Monopräparat ja
Wirksubstanz Ketoconazol
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja
Anwendungshinweise
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Dieses Arzneimittel darf nur äußerlich angewendet werden!
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Dieses Arzneimittel darf nur äußerlich angewendet werden!
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • Erwachsene und Jugendliche
      • Schuppige bräunliche Flecken auf der Haut (Pityriasis versicolor)
        • Behandlung: einmal täglich über maximal fünf Tage.
          • Vorbeugung: einmal täglich über maximal drei Tage vor der Sommerzeit.
      • Kopfschuppen (seborrhoische Dermatitis)
        • Behandlung: zweimal wöchentlich im Abstand von 3-4 Tagen über zwei bis vier Wochen.
        • Vorbeugung: einmal wöchentlich oder alle zwei Wochen über drei bis sechs Monate.
    • Die betroffenen Areale werden mit dem Shampoo gewaschen. Spülen Sie das Shampoo nach drei bis fünf Minuten aus.
    • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Die individuellen Bedürfnisse sind verschieden.
    • Die Behandlung darf nur auf ärztlichen Rat hin verändert oder beendet werden.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Das Arzneimittel sollte nicht eingenommen werden. Wenden Sie sich im Falle einer unbeabsichtigten Einnahme des Präparats bitte an Ihren Arzt, die Notaufnahme oder eine Apotheke.
    • Um eine Aspiration zu vermeiden, sollte kein Erbrechen herbeigeführt werden.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Führen Sie die Behandlung fort, wie von Ihrem Arzt verordnet.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Anwendungsgebiete
  • Wirkung:
    • Das Präparat zählt zu der Gruppe von Arzneimitteln, die zur Behandlung von Hautkrankheiten eingesetzt werden, deren Ursache Pilzinfektionen sind (Antimykotikum).Das Arzneimittel wirkt gegen ein breites Spektrum von Pilzen, das auch Hefepilze einschließt. Die Wirkung beruht auf einer Veränderung der Zellmembranen des Pilzes. Das Arzneimittel wirkt oberflächlich (topisch) in der obersten Hautschicht und gelangt nicht in den Körper.
  • Anwendung:
    • Das Präparat wird bei Erwachsenen und Jugendlichen zur Behandlung und Vorbeugung der folgenden Arten von pilzbedingten Hauterkrankungen angewendet:
      • Schuppen auf der Kopfhaut (seborrhoische Dermatitis)
      • schuppige bräunliche Flecken auf der Haut (Pityriasis versicolor).
  • Ihr Arzt hat Ihnen möglicherweise eine andere Anwendung verordnet. Bitte folgen Sie den Anweisungen Ihres Arztes.
Wirkungsweise
Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Bei äußerlicher Anwendung schädigt der Wirkstoff Ketoconazol die äußere Hülle, die sog. Zellmembran von auf der Haut wachsenden Pilzen. Diese Hülle verliert somit einen Teil ihrer Funktionen, sie wird z.B. für Nährstoffe undurchlässiger - die Zelle hungert. Je nach Wirkstoffkonzentration werden die Pilze dadurch in ihrem Wachstum und ihrer Vermehrung gehemmt oder sie sterben durch zusätzliche Schädigungen des Zellinneren direkt ab.
Zusammensetzung
bezogen auf 1 Gramm
20 mg Ketoconazol
+ 2-Phenoxyethanol
+ Citronensäure, wasserfrei
+ Cochenillerot A
+ Dodecylpoly (oxyethylen)-2-hydrogensulfat, Natriumsalz
+ Dodecylpoly (oxyethylen)-3-hydrogensulfosuccinat, Dinatriumsalz
+ Imidurea
+ Kalium sorbat
+ Macrogol 7 glycerolcocoat
+ N,N-Bis (2-hydroxyethyl) cocosfettsäureamid
+ Natrium chlorid
+ Natrium hydroxid
+ Natrium sulfat, wasserfrei
+ Poly (oxyethylen)-120-methyl (D-glucopyranosid) dioleat
+ Salzsäure 10%
+ Tridodecylammoniumpolypeptid
+ Wasser, gereinigt
Gegenanzeigen
  • Das Präparat darf nicht angewendet werden
    • wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Ketoconazol oder einen dersonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • Die Anwendung des Arzneimittels bei Kindern wird nicht empfohlen, da für diese Altersgruppe keine Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit vorliegen.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Mögliche Nebenwirkungen
    • Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):
      • Geschmacksstörung
      • eitrige Entzündung eines Haarfollikels
      • Augenreizung, vermehrter Tränenfluss
      • Akne, Haarausfall, allergische Hautreaktion (Kontaktdermatitis)
      • trockene Haut, veränderte Oberflächenstruktur der Haare
      • Ausschlag, Brennen
      • Hautauffälligkeiten, Hautschuppung
      • Hautreaktionen am Verabreichungsort: Hautrötung, Hautreizungen, Empfindlichkeit, Juckreiz, Pusteln
    • Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen):
      • Überempfindlichkeit
    • Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
      • Schwellung von Haut oder Schleimhäuten durch Flüssigkeitsansammlung im Gewebe, im Gesicht und Rachen eventuell mit Luftnot (Angioödem)
      • Nesselsucht
      • Verfärbung der Haare
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen
  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimitteleinnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Es ist nicht bekannt, ob sich die Anwendung des Arzneimittels auf andere Arzneimittel auswirkt.
  • Anwendung zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Keine Einschränkungen.
Schwangerschaftshinweise
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Der Wirkstoff des Präparats wird nach Anwendung auf der Kopf- oder Körperhaut kaum vom Körper aufgenommen. Daher darf das Arzneimittel nach Rücksprache mit dem Arzt während der Schwangerschaft angewendet werden.
    • In Studien, bei denen der Wirkstoff des Arzneimittels an Tiere verfüttert wurde, sind Fruchtschädigungen aufgetreten. Schwangere müssen daher bei der Anwendung des Präparats besonders vorsichtig sein und ein Verschlucken der Lösung vermeiden.
  • Stillzeit
    • Das Arzneimittel kann während der Stillzeit angewendet werden. Während der Stillzeit sollte das Präparat jedoch nicht im Brustbereich angewendetwerden. Ein Kontakt des Säuglings mit den behandelten Körperstellen ist zu vermeiden.
Hinweise
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.
    • In seltenen Fällen wurde während der Anwendung des Präparats eine Zunahme des im Zusammenhang mit diesen Erkrankungen normalen Haarverlustes beobachtet.
    • Kontakt mit den Augen ist zu vermeiden. Sollte das Präparat in die Augen gelangen, spülen Sie diese gründlich mit kaltem Wasser.#
    • Sollten Sie zurzeit aufgrund Ihrer Beschwerden gleichzeitig äußerlich anzuwendende kortisonhaltige Arzneimittel benutzen, dann befragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Sie können mit der Anwendung des Präparats sofort beginnen, sollten aber die Anwendung des kortisonhaltigen Arzneimittels nicht von einem auf den anderen Tag beenden. Ihre Haut könnte mit Rötung oder Juckreiz reagieren.Folgen Sie dem Behandlungsschema:
      • Wenden Sie für eine Woche das kortisonhaltige Arzneimittel in derselben Dosis an
      • Verringern Sie für eine bis zwei weitere Wochen die Anwendungshäufigkeit des kortisonhaltigen Arzneimittels
      • Dann beenden Sie die Anwendung des kortisonhaltigen Arzneimittels.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Das Präparat hat keinen Einfluss auf die Arbeitssicherheit und die Fähigkeit zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr.

Kunden kauften auch...

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Folgen Sie uns in unseren Social Media Kanälen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Tierärztin, Ihren Tierarzt oder in Ihrer Apotheke.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Preise Die im Onlineshop ersichtlichen Preise gelten nur für Online-Bestellungen

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

3 Preis solange der Vorrat reicht

4 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP).


Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 18:30
Dienstag 08:00 - 18:30
Mittwoch 08:00 - 14:00
Donnerstag 08:00 - 18:30
Freitag 08:00 - 18:30
Samstag 08:30 - 13:00
Sonntag geschlossen
Anfahrt zur Apotheke