Zahnpasta

Über 90 Prozent aller Zahncremes enthalten mittlerweile Fluorid – als Aminfluorid oder andere Fluoridverbindungen. Grund dafür ist die Vorbeugung von Karies. Denn das Fluorid wird in den Zahnschmelz eingebaut, und damit wird die Zahnoberfläche härter und resistenter gegen Karies. Fluoride hemmen auch das Wachstum der kariesbildenden Mundbakterien. Was also soll gegen die Fluoridierung sprechen? Einiges. Fluoride sind Breitbandgifte für Enzyme, auch die unseres Körpers, sollen den Alterungsprozess beschleunigen und begünstigen eine Versteifung der Gelenke. Auch die Zähne werden in Mitleidenschaft gezogen: zunächst bekommen sie kalkig weiße Flecken, dann braune Verfärbungen. Später werden sie spröde, rissig und brechen ab. Außerdem: Bei unserer optimalen Versorgung mit Fluoriden in der Zahnpasta müsste Karies doch zunehmend rückläufig sein. Weit gefehlt. Satte 98 Prozent der Kinder heute leiden an Karies. Wir empfehlen daher fluoridfreie Zahnpasten als gute Alternativen. Und bei der Kariesprophylaxe sollten ohnehin andere Maßnahmen im Vordergrund stehen. Zudem ergibt sich noch ein anderes Problem. Zunehmend erfolgt auch eine Fluoridierung von Speisesalzen. Die zugeführte Fluoridmenge wird dadurch weiter erhöht. Verzichten Sie deshalb auf alle weiteren künstlichen Fluoridquellen. ©www.pestalozzi.eu
TEEBAUM ZAHNCREME

TEEBAUM ZAHNCREME

  • Packungsgröße 50 ml
  • Artikelnummer: 07484550

  • 2-4 Werktage
nur 8,04 € 3
Grundpreis: 16,08 € / 100 ml 3
SALBEIBLÜTEN Zahncreme

SALBEIBLÜTEN Zahncreme

  • Packungsgröße 10 ml
  • Artikelnummer: 08917703

  • 2-4 Werktage
nur 1,29 € 3
Grundpreis: 12,90 € / 100 ml 3
Folgen Sie uns in unseren Social Media Kanälen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück
Zurück

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 18:30
Dienstag 08:00 - 18:30
Mittwoch 08:00 - 18:30
Donnerstag 08:00 - 18:30
Freitag 08:00 - 18:30
Samstag 08:00 - 14:00
Sonntag geschlossen
Anfahrt zur Apotheke